Messingröhrchen Vergaserdeckel

Es gibt doch immer wieder Sachen, die einen aus der Bahn werfen oder?

Das schönste Kompliment an seine Göttin was ich letztens im Forum las, war …”wenn meine Hypochonder DS davon hört, wird es passieren…” herrlich!

Vor einiger Zeit kaufte ich mir bei Ralf Kaschta einen überholten Vergaser.

Eines muss ich dir sagen Ralf: Danke für deine Hilfe. Immer gut erreichbar und immer für einen guten Tipp zu haben.

So auch hier in Sachen “Messingröhrchen am Vergaserdeckel”.

Klar ist es mehr als ärgerlich, wenn sich das Messingröhrchen aus dem Vergaserdeckel ruckelt und der Sprit wie wild durch den Motorraum geschleudert wird.

Die Brandgefahr ist da schon ziemlich hoch.

Anregungen und Änderungswünsche gerne an: sebastiankirsch@outlook.de denn hier schreibt nur der Laie!

Messingröhrchen:

“…es gibt zwei geschraubte eines mit dichtring – eines mit konus und das normale gesteckte…”.

Georg? Was sagst du dazu?

Die Spritdämpfe entzünden sich am Verteiler und oder an der Zündspüle. Allein durch Hitze entzündet sich Benzin nicht.

In Sachen Messingröhrchen könnte man ein Gewinde ins Gehäuse drehen und ebenso ins Messingröhrchen.

Verkleben bringt nichts.

Messingröhrchen einen Tick größer drehen, dann vereisen und einsetzen. Das hält!

Und was sagt Ralf  Kaschta dazu:

Kleben wird nicht halten

Einschlagen sehe ich auch als Problem an, es löst sich irgendwann wieder durch das ziehen und ruckeln am Benzinschlauch.

Lösung ist ein Gewinde in die Aufnahme für das Röhrchen zu schneiden.

Das eingeschraubte Röhrchen ist konisch und dichtet somit prima ab!

Ich schicke dir einen Deckel zu.

Danke Ralf

Und so sieht er aus der neue Deckel mit Gewinde

Arbeitsvorgang 142:  Einstellungen und Kontrollen, Vergaser

 

 

 

 

Quelle: Citroen Werstatthandbuch, Einstellungen und Kontrollen, Arbeitsvorgang 142 – Vergaser

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar